ZV Steyr-Puch-Fahrer
des ÖAMTC
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Historie


Der Zweigverein (ZV) Steyr-Puch-Fahrer
wurde im Jahre 1947 gegründet.

Einer der Gründer, Hr. Josef Zoufal, führte den Klub als Obmann bis 1969.
Ihm folgten von 1969 bis 1971 Hr.Gerhard Kampusch,
von 1971 bis 1993 Hr. Ing.Heinz Brandstetter,
von 1993 bis 2001 Hr. Wilhelm Mathias,
von 2001 bis 2004 Hr. Karl Skarek,
von 2004 bis 2014 Hr. Robert Weber
und von 2015 bis Heute Fr. Ludmilla Kauz.
 
 

Aus dem Umstand, dass zur Gründungszeit die meisten Mitglieder Besitzer und Fahrer von Puch-Motorrädern waren, dem zu dieser Zeit meistgefahrenen Motorrad, entstand der Name “Steyr-Puch-Fahrer”.

Es wurden in den folgenden Jahren viele motorsportliche Veranstaltungen durchgeführt, wobei dies am Anfang Geschicklichkeits-Wettbewerbe, Skijörings, Wertungsfahrten und Motocross-Rennen waren.

Den Höhepunkt bildeten aber die Flugplatzrennen in Tulln-Langenlebarn von 1966 bis 1971,
die ab 1967 als Europameisterschaftsläufe der Formel 2 galten, und an denen zahlreiche prominente Fahrer, wie Jochen Rindt, Graham Hill, Jack Brabham, Clay Regazzoni, Ronnie Peterson, Emerson Fittipaldi, Jacky Ickx und Viele mehr teilnahmen. Nachdem Jochen Rindt im Jahre 1970 in Monza verunglückte, wurde die Veranstaltung als “Jochen Rindt Memorial” durchgeführt. Das letzte mal 1972 am Österreichring.

Diese internationalen Grossveranstaltungen wurden von den Vereinen ZV Motor Wien,
ZV Mistelbach und ZV Steyr Puch Fahrer gemeinsam veranstaltet. Sie wären für einen einzelnen Verein aus organisatorischen und finanziellen Gründen nicht machbar gewesen.

In der Folge gab es dann noch einige Moto-Cross in Ziersdorf mit dem MSC Ziersdorf und etliche Autoslaloms in Kottingbrunn mit dem ZV Motor Wien.

Leider erwies sich die Durchführung motorsportliche Veranstaltungen als immer schwieriger, ja beinahe als unmöglich, so dass wir uns nun hauptsächlich auf touristische Aktivitäten konzentriert haben, wie zum Beispiel mehrtägige Reisen nach Südtirol, zur Insel Mainau und 2005 in die Toskana.
Zu unseren diversen Fahrten würden wir auch Sie herzlich einladen.

 

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü